Vyhledat Menu
Tenote

FYQ - Pik Lenina

Viele von uns, die klettern, träumten ziemlich oft, in hohe Berge zu geraten. Manche Leute verzichten darauf im Laufe der Zeit in irgendwelcher Art und Weise. Verschiedene Ausreden, verschiedene Gründe. Ich habe die Entschlossenheit und das Glück gehabt, dass ich genug Freunde kennen lernen konnte, die sich dazu bereit erklärt haben.

5186 
Bei einer Reise in die Alpen kam mit dieser Idee mein Freund. Er war schon auf einem Siebentausender und er möchte noch einen anderen machen, und zwar mit mir, wenn ich damit überhaupt einverstanden wäre. Und ich wusste gleich, wer uns dabei begleiten konnte, ein Freund, der ebenfalls einen Gipfel in hohen Bergen besteigen wollte. Und so ist das Projekt „5 Hände/5 Gipfel“ entstanden.

5187

Das Training für so einen Berg unterscheidet sich vom Training für jeden beliebigen Viertausender in den Alpen nicht viel, ich habe nut die Übungen schwerer und härter gemacht. Die größte „Belastung“ war jedoch die Materialvorbereitung. Sie hat mehr als sechs Monate in Anspruch genommen und ich war mit meinen Nerven fertig. Der Abflug war dann schon nur das Sahnehäubchen.

5188

Eine Expedition ist vor allem eine psychische Angelegenheit. Sie bedeutet, große Kopfschmerzen, zeitweiliges Erbrechen, Ermüdung und ständiges Herauf- und Herabklettern auszuhalten. Im schlimmeren Falle kann es passieren, dass einer der Kollegen die Höhenkrankheit bekommt und die Expedition verlassen muss. Und man kann dem nur untätig und verzweifelt zusehen. Ich sah hier auch Spalten, wo man das Ende nicht sehen kann, und eine Lawine, die nur etwa 100 Meter von uns durchgeflogen ist und das Ergebnis war, als eine Hochhaus-Wohnsiedlung neben uns eingestürzt ist.

5189

Meine Grenzen weiterrücken, eine neue Level der Ermüdung finden und feststellen, dass ich einschlafen kann, bevor ich mich hinsetze. Das alles ist mir schließlich gelungen und dazu noch die erfolgreiche Besteigung des Pik Lenin mit einer Höhe von 7.134 Metern. Meine diesjährige Quest habe ich mir hundertprozentig erfüllt, und was könnt ihr sagen?

Im Rahmen der FYQ möchte ich gerne Kuba Urban und Petr Šťastný nominieren.

Für weitere Auskünfte über die Pläne unserer weiteren Expeditionen siehe die FB-Site des Projekts 5 Hände/5 Gipfel.

Radim Feix

Tritt in die TENDON-Welt ein. Klettern, Tipps, Wettkämpfe und Neuigkeiten.
zavřít