Vyhledat Menu
Tenote

Dynamische Seile

Das sorgfältige Lesen und Verstehen der Gebrauchsanweisung ist Voraussetzung für die Nutzung des Produktes. Achtung ! Die Produktkarte dient auch als Garantieschein. Bitte die Produkkarte zusammen mit der Bedienungsanleitung sorgfältig aufbewahren.

  1. Anwendung von dynamischen Seilen
    Dieses Produkt darf nur von Personen verwendet werden, die mit der Sicherungsweise und den Anwendungsmethoden von dynamischen Seile vertraut sind. Dynamische Seile sind für dynamische Sicherung von Personen beim Aufstieg und Abstieg beim alpinen Klettern und beim Klettern an Kunstwänden bestimmt. In Verbindung mit einem kompletten Sicherungssystem fangen dynamische Seile den freien Fall des Kletterers mit einer beschränkten Fangstoßkraft auf.
    Vor dem Gebrauch muss überprüft werden, ob das Seil mit den übrigen Bestandteilen Ihrer Ausrüstung kompatibel ist. Der Hersteller empfiehlt, die komplette Ausrüstung an einem sicheren Ort, an dem kein Sturzrisiko besteht, zu erproben.

  2. Arten von dynamischen Seilen und deren Anwendungsbereiche
    Nach den Angaben auf der Produktkarte werden Seile in folgende Sicherungssysteme gegliedert:
    Einfachseil – dynamisches Bergseil, das ein Bestandteil der Sicherungskette im Einzelstrang ist und den Sturz des Vorsteigers auffängt.
    Halbseil – dynamisches Bergseil, das in der Sicherungskette immer im Doppelstrang verwendet wird und fähig ist, den Sturz des Kletterers mit einer beschränkten Fangstoßkraft aufzufangenDIE SEILSTRÄNGE MÜSSEN DURCH GEMEINSAME SICHERUNGSPUNKTE GEFÜHRT WERDEN.
    Zwillingsseil
    - dynamisches Bergseil, das in der Sicherungskette immer im Doppelstrang verwendet wird und fähig ist, den Sturz des Kletterers mit einer beschränkten Fangstoßkraft aufzufangen. DIE SEILSTRÄNGE MÜSSEN DURCH GEMEINSAME SICHERUNGSPUNKTE GEFÜHRT WERDEN. Halbseile und Zwillingsseile dürfen nicht als Einfachseile verwenden werden. Bei erhöhter Gefahr von fallenden Steinen oder wenn es unmöglich ist, eine zuverlässige Sicherung zu schaffen, ist ein Halbsicherungssystem oder ein Zwillingssicherungssystem zu verwenden.

  3. Empfohlene Zusatzteile für die Anwendung im Sicherungssystem
    Beim Kauf von Sicherungs- und Sicherheitszusatzteilen versichern Sie sich vorher, ob diese Teile alle geforderten Eigenschaften erfüllen. Jedes Sicherungs- und Handhabungselement in der aus Kletterer-Seil-Sicherungssystem zusammengesetzten Kette muss der einschlägigen EN- bzw. UIAA-Norm entsprechen. Zur Zwischensicherung ist es nicht möglich, lediglich Textilschlingen direkt, ohne Einsatz eines Karabinerhakens, zu verwenden. Bei einem Sturz des Kletterers mit nachfolgender Reibung des Seils in der Schlinge kommt es augenblicklich zum Durchbrennen des Seils oder zum Bruch der Sicherungsschlinge.
    Hinweis: Ein niedriger Seildurchmesser verlangt erhöhte Vorsicht bei der Handhabung der Sicherungsgeräte (z. B. Sicherung, Abseilen, Sturzauffang, usw.). Die Seile TENDON Master mit einem niedrigeren Durchmesser als 9,5 mm (z. B. TENDON 9.2 Master und TENDON 9.4 Master) dürfen für diese Zwecke nur mit entsprechenden Sicherungsgeräten verwendet werden, die vom Hersteller als geeignet für diesen Seildurchmesser ausgewiesen sind.
  1. Reinigung, Pflege, Einfluss von Chemikalien und Desinfizierung
    Ein verschmutztes Seil kann mit der Hand im lauwarmen Wasser bis 30 °C (86 °F) gewaschen werden. Um die Reinigungskraft zu erhöhen ist es möglich, Seife oder Seifenflocken zu verwenden. Danach muss das Seil mit klarem Wasser vorsichtig ausgespült werden und anschließend im Schatten getrocknet werden.
    Das Seil darf nicht in Kontakt mit Chemikalien kommen. Falls das Seil in Berührung mit einer Chemikalie kommt, muss dieses ausgetauscht werden. . Eine Seilbeschädigung ist auf den ersten Blick oft nicht erkennbar.
    Zur Desinfizierung kann eine schwache 1%-Lösung von Hypermangan benutzt werden.

  2. Lebensdauer
    Bei der Einhaltung aller allgemeinen Hinweise zur sicheren Umgangsweise mit dynamischen Seilen können folgende unverbindliche Angaben über die Lebensdauer der Seile empfohlen werden:
    Intensive Benutzung – alltägliche (Sportkletterer, Bergführer, Kunstwände) weniger als 1 Jahr
    Regelmäßige Benutzung – Wochenendbenutzung (ganzjährige) 1 Jahr bis 2 Jahre
    Regelmäßige Benutzung – Wochenendbenutzung (Saisonbenutzung) 2 bis 3 Jahre
    Gelegentliche Benutzung (freizeitlich einmal monatlich) 3 bis 5 Jahre
    Sporadische Benutzung - 5 bis 7 Jahre
    Unbenutztes Seil - höchstens 10 Jahre

    Für TOP-ROPE-Sicherung ist ein speziell entwickeltes Indoor-Seil einzusetzen. Durch die Auswahl des richtigen Seiltyps für den eintsprechende Einsatzbereich erhalten Sie sich eine längere Lebensdauer Ihres Seils.
    Nach einem langen und schweren Sturz muss das Seil unverzüglich ausgetauscht werden. Ein solches Seile darf nicht mehr weiterverwendet werden.
    Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung regelmäßig. Weitere Gründe für den Austausch des Seils sind Beschädigung der Mantelfasern (nach eigener Erwägung), Vorhandensein von harten Stellen unter dem Seilmantel, welche die Möglichkeit einer lokalen Beschädigung vermuten lassen, in Klumpen zusammengebackene Seilmantelfasern, das Seil kommt in direkten Kontakt mit offenem Feuer, die Zeit seit der Seilherstellung beträgt mehr als 10 Jahre.
    Seilkennzeichnung:
    Im Seilinneren befindet sich der ganzen Länge nach ein Kennstreifen oder ein farbiger Kennfaden zur Identifikation des Herstellungsjahres. Der Kennstreifen trägt wiederholt folgende Angaben:Seilhersteller, für die Seilprüfung einschlägige Norm, Nummer der Zertifizierungsstelle, UIAA, Jahr der Herstellung
    Der farbige Kennfaden bezeichnet das Kalenderjahr der Seilherstellung:
    2002 rot/grün, 2003 rot/schwarz, 2004 grün, 2005 blau, 2006 gelb, 2007 schwarz, 2008 rot/gelb, 2009 blau/gelb, 2010 grün/gelb, 2011 schwarz/gelb, 2012 rot/blau.
    Hinweis: Jeder Hersteller hat sein eigenes Farbkennzeichnungssystem!

  3. Negative Einflüsse auf die Lebensdauer von dynamischen Seilen (Feuchtigkeit und Eis)
    Wird ein Seil nass oder friert es ein, sind seine dynamischen Eigenschaften sowie die Festigkeit bedeutend eingeschränkt vor allem die Festigkeit in Knoten nimmt ab. Reibung an Felsen, Karabinerhaken oder anderen scharfen Kanten ist die häufigste Ursache für mechanische Beschädigung des Seils. Staub, der mittels Feuchte in die Seilstruktur eindringt, führt zur langsamen Abnutzung des Seils. Reibung und nachfolgende Wärmeeinflüsse beim Herablassen und Abseilen können den Seilmantel beschädigen und die Festigkeit und Lebensdauer des Seils reduzieren. Falls möglich, verwenden Sie immer eine Seiltasche.
  1. Gefahr von scharfen Kanten
    Nach einem Sturz über scharfe Kante darf das Seil nicht weiterverwendet werden.

  2. Einfluss der Lagerung und Verschleiß.
    Lagern Sie die Seile in sicherer Entfernung von Wärmestrahlern und anderen Wärmequellen. Vermeiden Sie auch Lagerung der Seile in der direkten Sonnenstrahlung (DIES GILT AUCH FÜR SCHAUFENSTER VON GESCHÄFTEN). Die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur bei der Lagerung sollten sich um 60 % und 20 °C bewegen (empfohlene Werte). Die Seile sollten nicht in Kontakt mit Chemikalien (organischen Chemikalien, Ölen, Säuren) und deren Dünsten kommen. Wenn sie jedoch in Kontakt mit den erwähnten Chemikalien kommen, benutzen Sie die Seile nicht mehr.
    Hinweise für den Benutzer :
    Der Hersteller sowie dessen Vertrieb oder weiterer Händler trägt keine Verantwortung für Schäden, Verletzungen oder Tod, die infolge der falschen Nutzung dieses Produkts eintreten.
    Ratschläge und Hinweise zum richtigen und sicheren Verhalten im Bergsport erhalten Sie von der Sicherheitskommission des zuständigen nationalen Alpinistenverbands oder von akkreditierten Bergsteigerschulen. Denken Sie daran, dass Alpinistik für die Gesundheit und das Leben des Benutzers sehr gefährlich sein kann. Der Hersteller und der zuständige Vertrieb oder weitere Händler sind für die Gebrauchsweise des Seils nicht verantwortlich. Auf jedem dynamischen Seil ist genau angegeben, in welchen Seilsystem (Einfachseil, Halbseil, Zwillingsseil) es zu verwenden ist. Der Benutzer ist verpflichtet, das dynamische Seil vor der Benutzung, nach der Benutzung und auch nach jedem außerordentlichen Ereignis zu überprüfen. Bestehen nach der Überprüfung des Seils Zweifel über den Zustand, muss das Seil umgehend ausgetauscht werden.
    Schrumpfung ist eine physikalische Eigenschaft des Polymers (Polyamids). Bei Seilen kann die Schrumpfung bis 5 % der Länge betragen – die Schrumpfung ist abhängig u. a. von Gebrauchsbedingungen, Waschhäufigkeit, Umgebungswärme bei Nutzung und Lagerung, Umgebungsfeuchte bei Nutzung und Lagerung. Messen Sie das Seil gleich nach dem Kauf nach da Reklamationen bzgl der Seillänge nach Benutzung des Seiles nicht berücksichtigt werden können.
    Seilüberprüfung:
    Das Seil ist nach jedem Gebrauch, nach jedem harteren Sturz, nach jeder Bergsteigeraktivität, falls Sie Steigeisen und Pickel verwenden, einer Sicht- und Tastüberprüfung zu unterziehen.
    Falls der Benutzer dynamische Seile für Höhenbauarbeiten oder für Rettungsaktivitäten verwendet, ist er verpflichtet, die Seile mindestens einmal in 12 Monaten durch eine durch den Hersteller beauftragte sachkundige Person untersuchen zu lassen.
    Der Hersteller trägt keine Verantwortung für Unfälle, die durch die Verwendung eines beschädigten Seils verursacht werden, das schon außer Gebrauch genommen sein sollte. Ein außer Gebrauch genommenes Seil ist so zu kennzeichnen oder wertlos zu machen, dass eine weitere Verwendung ausgeschlossen ist.
„Binde“ dich mit TENDON auch an die E-Mail.
zavřít