Vyhledat Menu
Tenote

Lebensdauer

Alterung von DYNAMISCHEN Seilen im Gebrauch

Eine Angabe in Zahlen ist auf Grund der nicht einheitlichen Gebrauchseinflüsse und Anwendungsdetailsnur als Anhalt möglich und in Form von Zeitangaben sehr ungenau.Abhängig von Nutzungshäufigkeit und -intensität bewirken äußere Einflüsse wie Abrieb, Verschmutzung,mechanische Belastungen (statisch), Seilarbeit (Ablassen bzw. Abseilen), Sturzbelastungen(dynamisch), intensive UV-Einwirkung, aggressive Klimate usw., dass die Sicherheitsreserveneines dynamischen Seiles reduziert werden.

  • Beim Abseilen und Ablassen führt die dabei generierte Seilarbeit zu einer Reduktion des dynamischenArbeitsvermögens und baut die Sicherheitsreserven des Seiles ab.
  • Abrieb bedingt, dass der Flechtverbund des Mantels sukzessiv geschwächt wird. Je stärker derAbrieb, desto deutlicher ist die „Pelzbildung“ des Mantels – umso geringer ist die Belastbarkeitdes Mantelgeflechts und die damit verbundene Schutzwirkung für den Seilkern.
  • Eingewalkte Schmutz- und Gesteinspartikel führen vor allem in Verbindung mit hoher Seilleistungdazu, dass die feinen Fibrillen des Seilkerns ebenso wie der Seilmantel einem Abriebunterliegen. Die Partikel wirken wie Schleifsand und führen letztendlich dazu, dass tragenderQuerschnitt abgebaut wird, dies in besonderem Maße, wenn zudem noch häufiges Abseilen/Ablassen erfolgt.
  • Dynamische Belastungen bewirken einen sogenannten Leistungsverlust des Seiles, d.h. dassdas dynamische Energieaufnahmevermögen (Fangstoßaufnahmevermögen) des Seiles reduziertwird. Dies ist jedoch wiederum von der Härte eines Sturzes stark abhängig (die „Härte“ einesSturzes wird im Wesentlichen durch die Sicherungsmethode und den Sturzfaktor bestimmt,entsprechend dem allgemeinen Stand der Technik werden Stürze mit Sturzfaktor > 1 als harteStürze bezeichnet).

Sicherheitsuntersuchungen der alpinen Vereine zeigten, dass solange der Seilmantel keine starkenBeschädigungen oder sehr starke Abriebspuren aufweist, stellen Sturzbelastungen mit Sturzfaktor< 0,5 und korrekter dynamischer Sicherung kein Sicherheitsrisiko dar, solange das Seil nicht überscharfe Kanten geführt wird.

Tritt in die TENDON-Welt ein. Klettern, Tipps, Wettkämpfe und Neuigkeiten.
zavřít